Monthly Archives: February 2017

Meaning: Successful as the Dax

An ideal Dresswatch – not just for bankers and brokers

The DAX is moving

around the 5000 points, when sense presented the first version of his Frankfurt financial district watch in April 1999. Today, pretty much exactly 16 years later is the leading index of the Deutsche Börse at over 12,000 points. And just as successfully as stock prices the model series of Frankfurt watch manufacturer’s enzwickelt: the collection includes ten variants now, whose recent supplementing was presented at Baselworld.

The model 6068 from its predecessors inherited the clarity and visibility. Remarkably this: Sense it creates on 38.5 mm case diameter to accommodate two time zones on a 12 hour basis well readable. Not all watch designers do this, as I once had to make more firmly at the visitor center. Sometimes, more is less. This is not only as a proverb.

Even in the dark shows the 6068 understatement for good readability

The case of 6068 consists of polished stainless steel and does an electro black dial with solarisation. The patch Appliques are covered with color and hour and minute hand.

Consists of double-sided anti-reflective Sapphire Crystal glass. The refined SW 300-1 can be consider self-winding rotor engraved “Bull and bear” by the from inside anti-reflective Sapphire Crystal Caseback. The 6068 is also resistant to pressure up to 10 bar and low pressure.

How to Use a Sleeping Bag

With this article I will give you some useful tips on how to use the sleeping bag and how you could make it to last longer, if used intelligently and stored with care at all times you can use it even 10 years. If you don’t know how to choose go read the article “How to choose a sleeping bag/sleeping bag?”

Continue reading

Synthetic Silk Sleeping Bag Liner

SHEET SILK-synthetic silk sheet sarco- sleeping bag sheet-Accessories sleeping bags, hiking accessory, SARCO synthetic silk sheets for Shelters & camping.Sacs sleeping sheets, synthetic silk bag cloth bag. In hiking this sheet in synthetic silk is ideal for a good comfort during your bivouac or voyage.

Continue reading

Klarfit Gullfoss Sleeping Bag

Padding moisture-resistant sleeping bag two layers in synthetic fibres for optimal heat.

Hood with cord and possibility to squeeze the bag to height of shoulders for ideal insulation.

Ideal for all seasons (spring, summer, fall, winter).

Continue reading

Advent calendar 2013: The winners in the overview

So after some written on winner us sign we had to draw again. For simplicity, I list just again all winners in the Bridgat advent calendar 2013 completely in the following articles

cover photo: twinlili / pixelio.de

Pros and Cons of Synthetic Sleeping Bag

Synthetic sleeping bag

The synthetic filling of a sleeping bag is less expensive than feather and it dries much faster. The synthetic sleeping bag is hypoallergenic and retains much of its warmth when wet. It is a good choice in humid climates and for the first purchase, with a limited budget.

The disadvantages are that a synthetic sleeping bag offers a bit less heat for its weight, it’s a little more cumbersome when compressed and its insulating capacity is reduced each time it is slammed in your bag.

Continue reading

Spacák Husky Merlot

This child sleeping bag is warm and comfortable. With its soft cotton lining and enlarged shoulder shape, it provides an ideal bed for your budding adventurer. This sleeping bag for children is also extremely durable and easily slips into a backpack.

Continue reading

Junior Mummy Sleeping Bag

Sleeping bag soft and cozy for teenagers Mummy-shaped, with two straps of tightening on the hood and a flange in the area of the neck and shoulders.

Padding double-layer polyester for comfortable temperatures of-5 ° C to 15 ° C.

Storage to compression bag included with straps of compression for compact storage and transport.

Continue reading

Mühle – Glashütte: the beauty of functionality

Strictly functional and yet with strong character. With this credo, the watches from the mill can be rewrite for years. Watch forge to brand head Thilo mill also succeeded to grab more and more own production depth in the timepiece in Glashütte. That’s why mill can still reference a stable price policy. About the adjustments upwards, as they had promulgated at Baselworld by the Swiss brands, you can smile only at mill.

As mill in Basel has presented consistently coherent additions to the existing collections, the family business is reluctant 2015 sure easier than most Swiss competitors.

Understatement of Glashütte: the new addition to the Teutonia family

One of the highlights of the season certainly the Teutonia II big date chronometer, a business watch, which is thoughtfully designed down to the smallest detail. The novelty in the successful family of Teutonia is available in a silver, in a Midnight-Blue Dial Variant. Stay we equal yet in the details on the dial: here is the big date at 12 o’clock a harmonic counterpoint to the small seconds at 6 o’clock. Embedded in a complex guillochiertesZifferblatt this arrangement emanates peace and creates a classic balance. The guilloché is not just decorating. It is also a further breakdown of the dial. Because as the design supports the reading of the time at a glance. The blackened hands apart from the fine, relief-like drawing of the dial clearly. Hand applied indexes more elegant accents. This dial in a polished and polished stainless steel case measuring 41 mm is wrapped. A high quality strap crocodile leather with a double Deployant buckle in stainless steel gives the classic appearance a supporting role.

For the compliance with the standard of the chronometer the clock had to not leave their homes. Because for several years, a German certification replaced, whose norms are strict and practical than the Swiss COSC (more info about the chronometer standards) in many ways is in the Glashütte Observatory.

Plant serves as the Teutonia II an ETA 2892-2, which has been upgraded with a large date module by Jaquet. The edits, which then at the mill headquarters in the old Bailey Street including the replacement of the regulator against the Woodpecker neck fine regulation developed by mill belongs to.

The Teutonia II big date chronometer is limited to 250 copies, which cost $3700 each.

Pros and Cons for Down Sleeping Bag

Sleeping bag in goose or duck

The duck has recently achieved widespread acceptance for use outdoors thanks to lower costs in processing techniques and a great willingness . The selection of goose-down sleeping bags dramatically has recently declined, driving up its price. Continue reading

Vaude Kiowa 500 Sleeping Bag Review

The Opinion Of Montania

The synthetic hiking sleeping bag and camping Kiowa 500 Vaude has been selected by our team for its excellent value for money.
We love the Vaude efforts on eco-design (Green Shape)…

Continue reading

Sea to Summit APII Sleeping Bag

SEA TO SUMMIT has released a new range of sleeping in 2011 bags, at the point where we were preparing our trip in the Andes. The comments of the journals were generally very positive for these new products:

Continue reading

Oscar gowns? We look at the jewelry!

This year’s Academy Awards is over, with her again a beautiful parade of elegant and extraordinary gowns … a great Gala outfit has however completely if jewelry is contributed and we were not we, if we would show you a few nice jewelry pictures from the red carpet

3 Types of Sleeping Bags

Sleeping bag by motorbike: shape

Often underestimates the shape of a sleeping bag. On the market you can find two types of shapes, a mummy or a blanket .

Mummy sleeping bag

The Mummy Sleeping bags are suitable for use in cold climates and very cold.
The smaller shape and small size bones enable the body to warm the inside of the sleeping bag faster. Usually you can find them with collar and hood to avoid any heat loss.

Continue reading

Best Baby Sleeping Bag for Newborn

An object that looks like a bag of quite ordinary sleeping already saved more than 150,000 lives in 10 federal States. Lives that have just started.

Babies who are born prematurely are not fat to regulate their body temperature. They can be cold even at room temperature. In Germany, as in all developed countries, there are the incubators that maintain a sufficient body temperature newborn until they can regulate it themselves.

Continue reading

1000 Down Sleeping Bag

The warm and cozy Down 1000 is one of Wilsa’s best cold down, weighing only 1.7 kg for an extreme temperature down to-31 ° C. It is ideal for polar expeditions or hiking in high mountain.

Continue reading

Intelligent oder nicht: Was Smartwatches und Uhren unterscheidet

Ihr wundert euch vielleicht ein wenig, warum wir hier das Thema Smartwatch bisher nur am Rande angesprochen haben. Um zu erklären, warum das so ist, möchte ich ein wenig ausholen. Wir beginnen am Tag, nachdem Apple die technischen Feinheiten seiner Smartwatch präsentiert hat. Es ist kurz nach zwölf Uhr und ich habe mich mit einem Bekannten zum Mittagessen getroffen. Wir warten auf unsere Spagetti Carbonara, als er von seinem iPad aufschaut, mich anblickt und die Augenbrauen hebt: „Nur 18 Stunden Akkulaufzeit?“ Was man über meinen Begleiter wissen muss: Er ist Art Director in einer kleinen, aber feinen Werbeagentur, erklärter Apple-Jünger und stets mit dem neuesten Frischobst aus Cupertino unterwegs. Bisher jedenfalls. Denn ich bin zugegebenermaßen nicht ganz unschuldig daran, dass er sich mittlerweile auch in der Uhrenwelt ganz gut auskennt. Und daher weiß er, dass 18 Stunden Autarkie selbst für einen mittelmäßigen mechanischen Zeitmesser einfach lächerlich sind. Daher kann er die Apple Watch auch nicht als Uhr ernst nehmen.

Aus der Sichtweise eines Smartphoneherstellers

Apps, die sich mit dem Thema Zeit verbinden lassen, können intelligenten Uhren sinnvoll aufwerten.

Und damit kommen wir zum Grundproblem: Die meisten Hersteller von Smartwatches sind bei der Entwicklung mit der Sichtweise eines Smartphoneherstellers an das Thema herangegangen. In deren Welt ist es vermutlich ganz normal, dass man abends sein Gerät ans Stromnetz hängt. Diese Sichtweise ist natürlich nicht verwerflich. Gegenüber einer konventionellen mechanischen Uhr bieten sich zumindest auf dieser Ebene keinerlei Vorteile. Eine Gangautonomie jenseits der 36 Stunden ist hier vollkommen normal. Mittlerweile lassen sich Kraftvorräte für bis zu zehn Tage im Federhaus speichern und abrufen. Und selbst wenn der Energievorrat zu Ende geht, benötigt man kein Stromnetz zur Energiezufuhr: Eine getragene Automatikuhr erledigt das bei jeder Armbewegung ganz alleine; bei einer Handaufzug reicht es, gelegentlich mit zwei Fingern an der Krone zu drehen. Übrigens ist letztere keine Erfindung Apples. Vielmehr hat Abraham Louis Breguet das kleine Rädchen zum Aufziehen und Einstellen der Funktionen erstmalig eingesetzt. Und da wir gerade beim großen Breguet sind: Wer möchte daran zweifeln, dass seine ab 1783 geschaffene Marie Antoinette (N° 160) smart ist? Schließlich sind in ihr neben Uhrzeit unter anderem Zeitgleichung, Minutenrepetition, Ewiger Kalender, Gangreserveanzeige, Temperaturanzeige vereint.

Was ist sinnvoll?

OK, auf das Herunterladen von Apps muss man bei einer klassischen Uhr verzichten. Klar, bei den Funktionen jenseits der Zeitmessung kann die Smartwatch ihre Vorteile ausspielen. Allerdings ist mir beim Durchblättern der Angebote bislang keine App aufgefallen, die sich ausschließlich auf der Smartwatch sinnvoll nutzen ließe und die das Smartphone daher überflüssig machen könnte. Das wird es ohnehin nicht, solange eine Smartwatch nur dann ihren Zweck erfüllt, solange sie mit dem passenden Smartphone gekoppelt ist.

Bleiben also das Design und die gute Verarbeitung. Hier hat Apple tatsächlich wieder einmal vorgelegt. Aber: Warum sollte ich also mehrere hundert Euro für schickes Design und gute Verarbeitung ausgeben, wenn ich dieses alle paar Stunden mit neuem Strom versorgen muss? Und daher wird mein Tischnachbar weiter auf die neue Sinn sparen, mit der ich ihn im Herbst angefixt habe.

Die Sicht der Uhrenhersteller

Nein, die Smartwatch hat mit der klassischen Uhr sehr wenig zu tun. Vielmehr ist es so, dass sich hier langsam eine neue Art des Accessoires fürs Handgelenk etabliert, die eine Co-Existenz mit der Uhr eingehen wird. Motorrad und Auto sind eben auch nur Artverwandte, die beide die Straße benutzen, aber eben unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Das eine wird das andere aber nicht verdrängen.

Und genau aus diesem Grund werden wir bei Bridgat das Thema Smartwatch in erster Linie aus der Sicht der Uhrenliebhaber beleuchten.

Damit können wir gleich loslegen. Denn die Uhrenhersteller haben sich, spätestens seitdem die ersten Gerüchte über Apples Smartwatchpläne durch das Netzt waberten, ebenfalls des Themas angenommen.

Wir stellen euch fünf aktuelle Konzepte vor:

Frédérique Constant und Alpina

Alpina bietet seine Interpretation der Smartwatch auch in einer Damenvariante an.

Bei Frédérique Constant und deren Schwestermarke Alpina habe ich während der Baselworld erste Serienmodelle intelligenter Uhren sehen können. Für die Swiss Horological Smartwatch haben die Eigentümer der beiden Marken mit der im Silicon Valley ansässigen Fullpower Technologies ein Joint Venture gegründet. Der gestalterische Clou der Uhr: Die Smart-Funktionen werden nicht über ein Display dargestellt, sondern über zwei Zeiger, die sich bei sechs Uhr anordnen.

Die Anzeige der Zusatzfunktionen erfolgt bei Frédérique Constant über die Zeiger. Daten werden automatisch an die App gesendet.

Die Uhr sammelt kontinuierlich Informationen zu Aktivität und Schlaf, die in Echtzeit auf dem analogen Zifferblatt angezeigt werden und automatisch mit Apps auf Apple- und Android-Smartphones synchronisiert. Die iOS- und Android-Apps zeigen anschließend mithilfe von einfachen und gut verständlichen Grafiken, wie viel Bewegung und Schlaf der Träger der Uhr im Laufe des Tages, der Woche oder des Monats hatte. Diese Daten helfen den Nutzern, sich selbst besser zu verstehen und verbessern zusammen mit angemessenen Zielsetzungen und einem intelligenten Coaching ihr Wohlbefinden. Für einen besseren Schlaf und aktiveren Lebensstil zu sorgen, gilt weithin als einfache, aber effektive positive Verhaltensänderung.

Bulgari

Die Daten der Bulgari-Smartwatch werden sicher in der Schweiz gespeichert.

Auch die Diagono Magnesium Intelligent Watch von Bulgari fand beim Publikum große Beachtung. Äußerlich ist sie wie die Modelle von Alpina und Frédérique Constant von einer herkömmlichen Uhr zu unterscheiden. Doch ihre inneren Werte lassen aufhorchen. Denn Bulgari arbeitet mit der WISeKey CyberSecurity Technologie. Da deren Online-Speicher in der Schweiz stehen, verspricht Bulgari einen hohen Datenschutz. Mithilfe der kryptographischen Chiffre, welche in der Diagono Magnesium Intelligent Watch eingespeichert ist, soll man in naher Zukunft das eigene Smartphone aktivieren, die Haustür oder elektronische Verriegelungen am Arbeitsplatz öffnen, die eigene Alarmanlage aktivieren oder entschärfen können. Hält man beispielsweise die Diagono Magnesium an ein Smartphone oder Tablet, lässt sich auch die Bulgari Tresor-App entsperren. Und auch an ein kontaktlos Bezahlen von Waren mit NFC ist gedacht. Die hohen Sicherheitsstandards von WISeKey versprechen dabei, dass der Besitzer der Uhr jederzeit Herr über seine eigenen Daten bleibt: „Die Tage, in denen unzählige technische oder digitale Zugangsdaten und Schlüssel zum Öffnen von Türen notwendig sind, gehören mit der Diagono Magnesium der Vergangenheit an – Ihr Schlüssel ist in der Uhr und immer bei Ihnen“, so Carlos Moreira, CEO von WISeKey.

TAG Heuer

Es sei die wichtigste Ankündigung in seinen 40 Jahren im Geschäft verkündete TAG-Heuer-Chef Jean-Claude Biver gleich am

Nach der Ankündigung von TAG Heuer auf der Baselworld werden die ersten Uhren im Herbst in die Läden kommen.

ersten Messetag. Der marketingerfahrene Luxemburger vermeldete nämlich eine Kooperation von TAG Heuer, Google und Intel mit dem Ziel, eine intelligente Uhr zu bauen. TAG Heuer wird dabei die horologische Hardware liefern, Google steuert die Android-Software bei und von Intel werden die Chips kommen. Pikant dabei: Noch vor kurzem hatte Biver das Thema Smartwatch heruntergespielt, sich andererseits aber beklagt, dass Apple Abwerbeversuche für Mitarbeiter seiner zweiten Firma Hublot betreibe. Zudem war im vergangenen Jahr ein namhafter TAG-Heuer-Manager zu Apple gewechselt.

Die drei Unternehmen wollen nach eigenen Angaben eine „luxuriöse und intelligente Smartwatch herstellen, die sich nahtlos in die Lebenswelt ihres Trägers einfügt und neue Maßstäbe hinsichtlich Innovation, Kreativität und Design setzt.“ Prototypen der neuen Zeitmesser waren bislang allerdings nicht zu sehen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters soll sich die Smartwatch in die Carrera-Linie einreihen. Am Rande der Pressekonferenz betonte Biver: „Die Leute werden den Eindruck haben, dass sie eine normale Armbanduhr tragen.“ Zudem sagte er, dass die Uhr bereits im vierten Quartal 2015 in die Läden kommen solle.

Breitling

Breitling will mit seinem Konzept in erster Linie Piloten ansprechen.

 

In den Hinterzimmern des Breitling-Stands auf der Baselworld konnte man in diesem Jahr die ersten Prototypen eines Zeitmessers aus der Professional-Linie betrachten und testen, mit denen die Grenchener Manufaktur die Verbindung zwischen Uhr und Datenwelt schaffen will. „Unser Ziel ist es, dass die Uhr der Boss bleibt“, wurde bei der Präsentation betont. Damit meinen die Breitling-Techniker, dass sie nicht versuchen wollen, eine maximale Anzahl an Funktionen auf die Uhr zu holen, sondern eine Bluetooth-Verbindung zwischen Uhr und Mobilgerät wird dazu genutzt, um Funktionen wie zweite Zeitzone, Countdown-Timer oder Flugzeitenmessung leichter einstellen zu können. Gleichzeitig lassen sich die Daten aus der Uhr auslesen und auf dem Mobilgerät speichern und bei Bedarf an Dritte übermitteln. Die Technik und die dazugehörige App sind weitgehend serienreif. Allerdings will Breitling die Innovation nicht in einem bekannten Uhrenmodell lancieren, sondern entwickelt im Augenblick ein neues Modell. Kurz gesagt: Breitling sucht nicht nach neuen Zielgruppen, sondern wird einer seiner wichtigsten Zielgruppen – Piloten – ein verbessertes Hilfsmittel zur Seite stellen.

Swatch Group

Die Swatch Group wird ihr Konzept vermutlich mehreren Konzernmarken zu Verfügung stellen.

Bereits auf ihrer Bilanzpressekonferenz vor der Baselworld verkündete die Swatch Group ihre Antwort auf die Smartwatch. Bis zum Sommer soll die Swatch Touch auf dem Markt sein, deren zentraler Zusatznutzen eine Bezahlfunktion sein wird. Die neuen Uhren sollen den NFC-Standard nutzen, erklärte Swatch-Chef Nick Hayek. NFC ist ein international anerkannter Übertragungsstandard zum Austausch von Daten per Funk. Um die Bezahldienste anbieten zu können, kooperiert der Uhrenhersteller mit China Union Pay, der einzigen in China zugelassenen Kreditkarten-Organisation, einer Schweizer Bank und einer Kreditkartenfirma. Die Namen der Letzteren wurden bisher aber nicht bekannt gegeben. Zudem hat Hayek angekündigt, 18 weitere Funktionen in die Uhren zu integrieren. Auf Telefonfunktionen wird Swatch aber verzichten. „Das können andere machen“, so Hayek am Rande der Pressekonferenz. Spannend ist diese Entwicklung vor allem, da Hayek nicht ausschließen wollte, dass auch andere Marken des Konzerns (z.B. Omega, Tissot oder Hamilton) die Technologie nutzen könnten.

Fazit

Anders als bei den Konzepten von Apple, Samsung, Motorola und Co. stellen die Uhrenhersteller die eigentliche Funktion der Uhrzeitanzeige also klar in den Mittelpunkt und fügen sinnvolle Elemente hinzu, die Funktionalität oder Bedienbarkeit verbessern, ohne vom eigentlichen Zweck der Uhr abzulenken. Die Uhren werden also nicht zu spielerischen Wearables, sondern behalten ihren hochwertigen und individuellen Charakter. Und was meinen Bekannten mit dem Thema versöhnen könnte: Allen Konzepten ist gemeinsam, dass die Techniker bei ihnen die Energiereserven ganz oben im Lastenheft angesiedelt haben. Laufzeiten von bis zu zwei Jahren versprechen, dass man die Funktionen auch dann noch nutzen kann, wenn mal über längere Zeit keine Steckdose oder Powerbank in der Nähe ist.

Aufmacherfoto: Peter Freitag  / pixelio.de

 

 

 

 

 

Sac de Couchage Carinthia Defence 1 Top

The sleeping bag DEFENCE 1 TOP CARINTHIA has already been proven in the field and has become a classic. Very high impermeability and a front opening for “mummy” silhouette. Waterproof external canvas and water resistant yet breathable ripstop for snow and wet confitions.

Continue reading

Baby Sleeping Bag Information

Many families with young children have discovered the advantages of using baby sleeping bags instead of traditional baby bedding. Sleeping bags that babies wear like clothing, have several advantages over the usual baby blanket or quilt that parents have come to appreciate and have been used in europe for many years.

Continue reading

Synthetic Sleeping Bags Reviews

The arrival of the beautiful days gives you cravings at night under the stars? Ben, seller and our store in Aix-en-Provence outdoor Department head, offers a selection of duvets for a warm and comfortable night. In this first part, he offers his choice a comparison of seven bags in synthetic materials.

Continue reading

Seiko: Virtual tour of the Museum

, The Laurel was the first Japanese wristwatch in 1913. Their history can be consult the museum tour.

Like any good watch company Seiko also shows its outstanding historic and current timing devices in an own Museum. In the case of Seiko, this is naturally in Japan. Not just around the corner for the European Watch friends so. Therefore, the Japanese factory offers a virtual tour of his Museum, located in the Centre of Tokyo recently for PCs, tablets and Smartphones. The Museum exhibits a variety of early Asian and European period instruments and the extraordinary Japanese Lantern clocks “Wadokei” of the 19th century. Of course also the in-house watches produced since 1892 are shown during this tour. The Museum also presents sport timing devices and measurement equipment, as well as some interactive exhibits. While one strolls through the generous rooms of the Museum, while you can enjoy the 360 ° panorama and the exhibits of the exhibitions.

1923, it came to the Kanto earthquake in Tokyo. The headquarters in Ginza and the
Seikosha factory burned, even though they had survived the earthquake. The heat melted pocket watches can be seen here.

One begins the journey either classic entrance to the Museum or to choose the tab “Map” directly a room of interest. Many small info circles appear when scrolling through the image that convey information about the respective museum pieces after clicking through footage, photos and English texts.

Many exhibits give an insight about the 134-jährige history, including what goose bumps factors, such as the mesh fused watches from the year 1923, as an earthquake production halls in ashes put the Seiko.

All information are consistently in English and of course, the attainable under http://museum.seiko.co.jp/virtual/en/index.html virtual tours 24 hours a day, seven days a week is possible.

Adventure Motorcycle Sleeping Bag

The real Moto-Adventurer has a sleeping bag.

The real Moto-Adventurer sleeps in the most unlikely places.

The real Moto-Adventurer does not suffer from the cold.

That’s after you shoot two c … and we can get started. Today I will try to find the characteristics and types of sleeping bags for the motorbike which may be interested for our need.

Continue reading

When to Change Baby from Sleeping Bag to Duvet

The sleeping bag is essential to baby nights from birth to 36 months. Nevertheless, it happens that you opt for bed linen (sheet, duvet and pillow) before its 3 years.

Continue reading

Feathers Sleeping Bags

After our selection of synthetic sleeping bags, check out our selection of down feathers in this article.

Continue reading